Ausflug in das ehemalige Kaiserbad Bad Ems

Ein schöner Ausblick auf das Kurviertel und die Lahn.

Im historischen Kurviertel gelegen, erfreut sich diese Trink-Quelle besonders großer Beliebtheit. Ob die Römer in diesem Wasser gebadet oder es getrunken haben, ist nicht ganz geklärt. Sicher aber ist: Das 42° C warme Heilwasser der Römerquelle bewährt sich besonders bei Verdauungsbeschwerden, und damit hätte es gerade auch den alten Römern nach einem üppigen Gelage gute Dienste geleistet.

Die prächtige Empfangshalle des "Häcker`s Grand Hotel"

Wo einst Kaiser und Könige am denkmalgeschützten Bahnhof des ehemaligen Weltbades Bad Ems mit der Eisenbahn ankamen, traf sich die Gruppe Koblenz des Deutschen Teckel-Klubs 1888 e.V. mit ihren Hunden am 11. Oktober 2014 zum Jahresausflug.

In Begleitung  dreier Damen in Kleidern aus der Kaiserzeit und dem Stadtführer mit Frack und Zylinder folgte ein historischer Stadtrundgang durch die geschichtsträchtige Vergangenheit des Kaiserbades, welche bis in die Römerzeit zurückreicht. Berühmte Personen der europäischen Geschichte, Adelige, Künstler und Schriftsteller haben alle Spuren hinterlassen, die in Bad Ems auf Schritt und Tritt sichtbar sind.

Zum Abschluss wurde das ehemalige Badhaus der Stadt besucht. Das Team des Restaurants „BADHAUS im Kurpark“ sorgte für das leibliche Wohl.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Epstein